Laura Benz über move>med

Eishockeyspielerin, A-Nationalmannschaft und ZSC Lions Frauen

"Nach einer arthroskopischen Hüftoperation im Februar 2012 begann ich meine Rehabilitation im balgrist move>med. Mein Ziel: Rückkehr zum Spitzensport. Olympische Spiele noch einmal erleben, in Sotschi, 2014.

Für diese grosse Herausforderung war ich auf ein professionelles Team angewiesen, das nicht nur physiotherapeutische Betreuung auf höchstem Niveau bot, sondern sich tagtäglich an meine individuellen Bedürfnisse anpasste.

Durch das sensomotorische Training lernte ich das Zusammenspiel von Muskelgruppen spüren und optimieren. Mit dem zurück gewonnenen Vertrauen in die Bewegungsabläufe und jugendlichem Elan durfte ich unter dem kritischen Blick der Therapeuten Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen in Angriff nehmen.

Die Rehabilitation beim balgrist move>med hat sich ausbezahlt. Rechtzeitig ein Jahr von Sochi konnte ich mein Comeback im Spitzensport geben und meine Saisonvorbereitungen im balgrist move>med neu als Athletin und nicht mehr als Patientin starten."

Laura Bend bei move>med

Zurück